Finja van Bell in Bearbeitung
#1
Name des Charakters = Finja van Bell

Charakterbild = http://oi65.tinypic.com/o5xn2a.jpg
Spieler = Mannerheim

Alter = Unbekant (etwa 1360 Jahre seit dem erwachen, Körperliches Alter 17)

Geschlecht = Weiblich

Rasse = Mensch

Beruf = Hexe/Alchemistin




Aussehen"
"Seht dort ist das eine Leiche?!" wird oft spötisch gemunkelt wenn Finja in die Öffentlichkeit Tritt Mit ihren 1,63 dazu extrem Bleicher Haut und Langen Weißen Harr das fas den Boden berührte wahr sie schon ein seltsamer Anblick vom körperbau wahr sie sonst eher Dünn hatte einige ansätze von rundungen man konnte sagen das ansich eine schönheit in ihr lag .Doch wenn sie ihr gesicht zu dem bewunderer Richtete blieben den meisten der atem weg man blickte ihn endloss Shwarze Augen hinein kein pünktchen Helligkeit nur tiefe Schwärze sie schienen das Licht zu absobieren sonst hatte sie ein Spitzes gesicht. und wenn dann noch eine restbewunderung bei den leuten wahr wenn sie dan mit ihnen sprach hatte sie eine Kratzende Schleifende Stimme . Gekleidet wahr sie meist in einem Wallenden schwarzen Kleid mit weißen Stickereien .


Herkunft & Familie

Über ihre Familie weiß man nicht es scheint wie als wäre sie aus dem Berg geboren .
Selber vermutet sie das sie ihrer Erinerungen durch Zupstanzen beraupt wurde und dan ausgesetzt .


Hintergrund & wichtige Punkte aus der Lebensgeschichte

Über Ihre herkumpft weiß sie nicht sie kann sich einfach nicht mehr erinnern wer ihre Eltern Wahren oder wo sie her kam .Das erste an das sie sich erinnern konnte wahr das sie die Augen aufschlug es wahr kalt und sie sah den Blauen Himmel über sich als sie sich aufrichtete erkante sie das sie in einem Gebirge wahr doch wo wahr sie und wehr wahr sie ? Diese Fragen ging ihr durch den Kopf als sie sich so durch die Landschaft schleifte .Sie ging mehrere Stunden bis sie letztlich vor Erschöpfung zusammen brach . Als sie wieder aufwachte wahr ein Dach über ihr sie blinzelte und richtete sich aus sie wahr in einer Hütte ein feuer Brante über dem ein Kessel hing . Eine Gestalt kam aus dem Schatten an der Tür sie sah genau hin es wahr eine Alte Frau mit tiefen furchen im Gesicht . "Hier mein Kind ich habe was zu essen für dich " sprach sie und reichte Finja ein kleinne schale mit eintopf . "wer seit ihr ?"fragte finja "das mein liebes Kind wirst du noch herausfinden." da sie eine riesen hunger hatte gab sie sich mit dieser Antwort erstmal zufrieden und verspeißte den eintopf ."wo bin ich "frage sie als sie fertig wahr "du mein Kind bist überall und nirgenswoh doch zurzeit bist du im Mongoth- Gebirge " Finja wuste nicht  wo es wahr aber wenigstens kannte sie den namen des Gebirges "Hör mal Kind was hälst du von einem Handel da ich dich gerettet habe ? " frage die Frau plötzlich "Ähm ich weiß nicht " gab sie zurück nun kam die frau noch naher an sie rann " du wirst von diesem Berg erstmal nicht wegkommen es ist zu kalt und wir werden viel zeit miteinander verbringen müssen es sei den du möchtest erfrieren ?" das leuchtete Finja ein doch warum sollte sie ein Hnadel mit der Frau machen was wollte sie überhaupt handeln und was wahr ihr Preis ? "hör mal Kind " kam die Stimme wieder "ich werde dir Macht geben viel Macht du wirst meine Schülerin und ich verlange nur ein Sache eine Tat die du machen wirst für mich."

Finja wahr verblüft die Ereignisse überschlugen sich alles ging ihr zu schnell sie wahr plötzlich aufgewacht und dann plötzlich kam eine alte Frau und wollte sie zu Schülerin ? Aber es wurde ihr schmackhaft und so kam sie von diesem Berg runter also willigte sie ein die kommenden Wochen zeigte ihr die Frau alle möglichen Kreuter und Tinkuren sie stellte sich als Magierin heraus sie brachte finja viel bei dies ging über mehrere Wochen bis Monaten bis Jahren so weiter bis eines Tages die alte Frau zu ihr kam und ihr sagte das heute der Tag sei an dem sie ihr alles beigebracht hätte und sie ihre Tat einfordere sie Holte eine Dolch hervor "Mein Kind töte mich bitte mit diesem Dolch dies ist meine Forderung an dich " Finja wahr verwirt "wirklich ?" "ja wirklich mein Kind es wird für mich zeit von dieser Welt zu scheiden also tu es erfülle deinen Part der abmachung !" also tat es Finja sie schlitze der frau den Hals auf schon schossen kleine Lichtkugel aus der Frau und schnellten auf Finja zu sie drangen in ihr ein es wurde heißer und heißer sie schrie vor Schmerz die Augen branden fürchterlich und es wurde noch heißer und heißer sie welzte sich über den Boden vor Schmerz dann erprobt hörte es auf. Sie nahm sofort den Hand Spiegel und sah hinein sie schrie auf ihre Augen wahren Pechschwartz und ihre Harre schneeweiß sie lies den Spiegel vor schreck fallen so das dieser auf dem Boden zersplitterte was nun was tun ? Sie nahm den Dolch un stiess sich ihn in den Bauch sie schloss die Augen und es wurde Schwarz .Sie wachte wieder auf voller schreck faste sich sich an den Bauch dort wahr nix mehr zu sehen von einer Bauchwunde sie sah sich um dann endeckte sie einen Brief der auf dem Kamin stand sie nahm in und öffnete ihn die frau hatte ihr lesen beigebracht und so Las sie "Mein liebes kind mich bedaurt es sehr das ich dich mit diesem Fluch belege aber so wurde ich ihn schlislich los ." Finja wurde wütend sie zeriss den Brief und warf ihn ins Feuer was bedeutete dies ? Sollte sie jetzt für immer so umherwandeln ? 
Nach Tagen des suchens hatte sie das ganze Haus auf den Kopf gestellt sie hatte nichts gefunden was auf den Fluch hin zu weisen schien also beschloss sie endlich weg zu gehen und das ganze erstmal hinter sich zu bringen . Sie Packte ihre Sachen Kleidung und Proviant so wie den Dolch und zutaten für Tränke ein und beim verlassen Fackelte sie das Haus ab .
Als erstes ging sie in die Dörfer am Fuße der Berge dort wahr sie schon öfters gewesen dort verbrachte sie einige Zeit und half den Leuten mit allerlei Tränken und zauber aber dann nach etwa 130 Jahren wurde es zuviel sie sah immer noch so aus als wäre sie 17 sie Leute tuschelten Hinter ihrem rücken da sie auch vom Ausehen her extrem seltsam wahr ihre stimme machte den Kindern Angst und ihre Augen schienen das pure Böse zu beherbergen . Eines Tages gewannen die Gerüchte immer mehr an Bedeutung da sie am rande eines Wäldchens lebte abseits von den Dörfern bekam sie wenig mit doch der Aberglaube der menschen obsiegte und sie stürmten Ihr Haus und erdrosselten sie schlieslich und liesen sie Liegen . als sie wieder erwachte passierte es wieder ihre Augen Branten und wurden immer Heißer das wahr der los des Fluches immer wen sie sterben würde bekam sie stärkere Schmerzen darauf . Sie wollte sich rächen und nahm einige Giftige Kräuter mit und in der Nacht schlich sie sich zum Brunnen und vergiftete ihn , das Ganze Dorf Starb daran . Sie zog weiter und kam an weiteren Ortschaften vorbei an denen sie meist weggejagt wurde . Sie Entdeckte ihre Fazination für Gift die sie meist ans sich selber ausprobierte nach entlichern Jahren der Reisen Kamm sie an Manchen Städten wie [font=sans-serif]Galadh-Thond,[font=sans-serif]Qâr [/font][/font]vorbei und meist blieb sie dort auch für mehrere Jahrzente und verkaufte dort allerlei Tränke ab und zu auch ein wenig Gift für privaten bedarf . Aber am Meisten Versucht sie heraus zu finden was es mit ihrer Existens auf sich hat sie weiß nicht über ihre vergangen heit und über den Fluch erstmal ganichts daher Studiert sie allerlei Archive der Städte bei denen sie wahr. Doch fand meist nichts . Liebe in ihrem Leben  Gab es keine für sie auch wenn das wäre für sie nur für kurze Dauer gewesen sie Lebte dafür schon zu Lange als Reisende zwichen Sterblichen in den Letzten Jahrzenten wurde ihr das alles zu viel und sie suchte immer mehr nach einem Ausweg aus ihrem Fluch der keinen unschuldigen mit sich zieht daher begann sie immer mehr auszuprobieren . Allerlei Experimente mit Giften aus Greifensfeld wurde sie sogar deswegen aus der Stadt gejagt da es den Leuten zu unheimlich wahr dabei hatte sie ausser dem Dorf nie jemanden selber Schaden zugefugt sie mochte Menschen sogar sie Beneidete sie sogar des Todes  aber wären ihrere zeit in Greifensfeld wurde sie immer Bessesener von ihrem Fluch . Nach Greifensfeld wohnte sie meist in Dörfern wo sie den Menschen Half auch wenn sie meist schief an gekuckt wurde freundete sie sich schnell durch Taten mit ihnen an  Dort wohnte sie meist in kleinen Hütten bei den wäldern dadurch studierte sie nebenbei die Tierwelt die se ebefalls immer Fazinierender Fand.aber wieder nach 180 Jahren zog sie Weiter und als sie vom Magierturm in Aron Hörte wollte sie dort hinreisen in der Hoffnung dort etwas zu erfahren .

Aufenthalt in Aron
Seine/Ihre Beschäftigung, gelernter/ausgeübter Beruf, weitere Fähigkeiten:

Sie verdient sich als Alchemistint und Magierin.

Wo wohnt er oder sie in Aron?

Charaktereigenschaften und -fähigkeiten
Charakterzüge:
Ein wenig Egozentrisch da sie Lange in wäldern aleine gelebt hat und sie schon so lange umherreist hat sie merkwürdige Geschmäcker und Angewohnheiten . Denoch auch sehr Gesselig sie mag Menschen und wenn sie nett zu ihr sind ist ist sie nett zu ihnen ebenso ist sie sehr Hilfsbereit wenn jemand Hilfe benötigt und sie Fragt wir Sie immer der Person Helfen so gut es geht . Auch ein wenig schüchtern bei Fremden da sie nicht weiß was sie von ihr Halten da sie immer merkwürdig angeschaut wird wenn sie jemanden kenenlernt .
dennoch ist sie sehr Weltoffen und unterscheidet nicht zwischen Rassen .


Abneigungen:
Sie Hast ihre Fluch und mag keine Vorurteile denen sie selber meist ausgesetzt ist wegen ihrer Erscheinung . Sie hast Gewalt da sie es Babarisch findet man kann auch friedlich mit Gift töten ohne rohe Gewalt .Sie mag kein Fleisch da sie Tiere mag . Sie mag keine Adeligen oder generel Leute die sich für etwas besseres Halten da sie findet das im Tode alle gleich sind .

Vorlieben:
Magie und Alchemie sind ihre vorlieben lesen und Spazieren.  Sie geht gerne ohne ziel durch die Gegend um über alles mögliche nachzudenken was sie weiß oder erfahren hat .
Sie liebt Tiere und  Kinder diesen zeigt sie meist kleine Zauberkunstückchen .ebenso Liebt sie Feste sie ist weit rum gekommen  und hat allerlei Dorf Feste miterlebt .

Besondere Fähigkeiten:
Sie
ist in ein ner Art Unsterblichkeit gefangen die sie Hast und un beding loswerden will .
Sie kann in der Dunkelheit gut sehen .
Sie ist eine wahre Korifehe im bereiche Gifte da sie diese schon meist an sich selber ausprobier hatt .
Da se des öfteren schon einem Gift Tod gestorben ist und immer danach 
 wegem des Fluches schmerzen erleiden musste , ist sie ein wenig Schmerzresistent geworden .
Sie ist ein wenig begabt in Magie .


Wünsche und Ziele

Ihren Fluch loszuwerden und in Frieden zu Leben.
Zitieren


Gehe zu: