Fragen zur Charaktererstellung
#1
Ihr wollt euch einen neuen Charakter erstellen, vielleicht euren ersten oder einfach nur einen sehr ausgefallenen? Ihr seid euch nicht sicher, was ihr machen dürft und was besser nicht? Dann stellt eure Fragen hier und euch wird geholfen! bevor ihr fragt, schaut doch aber bitte mal in unser Wiki, ob die Frage dort nicht vielleicht schon beantwortet wurde. Wenn ihr von den Regeln dort gerne abweichen wollt, fragt gerne, das sind keine in Stein gemeißelten Gesetze. Zum Beispiel werden wir einem erfahrenen Spieler durchaus mal einige Zugeständnisse machen.

Ach ja, antworten darf gerne jeder, der die Antwort weiß oder eine Meinung zu der Frage hat, wobei natürlich die Aussagen des Aron-Teams im Zweifelsfall den Ausschlag geben.
Antworten
#2
hallo,
ich würde gerne mal mitspielen, bin sowohl P&P als auch Online-RPG erfahren, habe aber noch ein zwei Fragen.
Also ich würde am liebsten einen Gelehrten oder Magier spielen(beides Menschlich), aber vorher wollte ich mal so fragen wie ihr da aufgestellt seid, schließlich sind Magier in eurer Welt ja selten und da wäre es blöd wenn die Welt von ihnen überflutet werden würde. 
Ansonsten würde mir auch ein guter Medicus gefallen, aber da wiederum ist die Frage wie weit die Medizin so ist, also man hatte ja auch im Mittelalter sowohl grausame Platzebo Methoden, als auch funktionierende Operationsarten.
Und die letzte Frage, sucht ihr irgendeinen Char? (ich hoffe es gibt keinen Bereich Gesuche den ich einfach übersehen habe)
Antworten
#3
Guten Morgen Efraim,

also Magier haben wir schon einige, aber wie dir sicherlich bekannt ist, gibt es in Aron ja eine große Zauberschule, daher ist das auch ganz in Ordnung. Ein Magier/Gelehrter ist also immer eine gute Wahl. Medicus kannst du natürlich auch machen, wobei wir zumindest theoretisch zwei aktive Heilerinnen haben. Heilung erfolgt meist durch Kräutertinkturen, Magie oder Handwerk, wie z.B. das profane Schienen eines Bruchs. Wobei natürlich auch so ein übler Kurpfuscher mit Zange und Säge möglich wäre. Spritzen und Tabletten wären nicht so passend.

Und ich kann dich beruhigen, es gibt keinen Gesuche-Bereich, lass' deiner Phantasie einfach freien Lauf, es soll ja schließlich Spaß machen!

So, ich hoffe, das reicht erst mal an Infos, jetzt muss ich nämlich erst einmal zur Arbeit! ;-) Bis später!
Antworten
#4
(11.05.2015, 05:35)Mizara schrieb: So, ich hoffe, das reicht erst mal an Infos, jetzt muss ich nämlich erst einmal zur Arbeit! ;-) Bis später!

Das reicht, danke Smile NA dann verfolge ich mal meine Idee.....hoffe sie wird nicht zu ausgefallen....also nochmal danke und ich mache mich dann an die Bewerbung
Antworten
#5
Ich suche schon seit langem ein weiteres Forum, in dem ich schreiben könnte. Die sterben jedoch alle nach ein paar Tagen aus.

Ich wollte mal Fragen, ob es wirklich so dermaßen notwenig ist, eine seitenlange Charakterbewerbung zu schreiben. Ja, ich weiß wie wichtig das für den späteren Spielverlauf ist und das der Charakter gut durchdacht sein soll. Trotzdem habe ich etwas Schwierigkeiten damit, seitenlang über die Vorgeschichte zu schreiben. Das mache ich, wenn ich meine eigenen Bücher schreibe, aber in einem Rollenspiel möchte ich einfach aktiv werden.

Kann ich in der Bewerbung nicht schlicht schreiben: "Ihre Mutter starb an einer Infektion, als sie 15 Jahre alt war."
Bei dem was ich bisher beobachtet habe, sollte man schreiben, als würde es gerade aktiv im Spiel geschehen?

("Der Morgen begang fast schon zu friedlich und sie war mit ihren fünfzehn Jahren alt genug um zu wissen, dass nie etwas perfekt war. Aber als sie in die windschiefe Hütte trat und ihre Mutter immer noch auf dem mit Stroh gefütterten Sack liegen sah, beschlich sie ein ungutes Gefühl. Sie hatte es geahnt, seid die ältere Frau sich vor wenigen Tagen an der rostigen Sense geschnitten hatte. etc.")

Das hilft meiner Meinung nach nicht mal den Schreibpartnern die "nur mal kurz was nachschauen" wollen, wie es oft während dem Geschehen passiert.

Ansonsten schreibe ich meist lange Beiträge, darum geht es mir auch nicht. Nur eure Bewerbungen finde ich etwas sehr abschreckend.
Zusätzlich dazu, dass ich gerne, wenn ich neu in ein Forum komme, einen "simplen" Charakter wähle. Und dieser auch von der Lebensgeschichte her nicht all zu viel erlebt hat oder weiß (was sich ja im Geschehen ändern kann), damit man keine Fehler aus Unwissenheit macht. Oder aber auch schlicht, weil man diese Tragiken (wie z.B.  Sterben der Mutter) aktiv im Spiel einbringen möchte.

LG SilverLight
Antworten
#6
(16.05.2015, 21:08)SilverLight schrieb: Ich suche schon seit langem ein weiteres Forum, in dem ich schreiben könnte. Die sterben jedoch alle nach ein paar Tagen aus.

Ich wollte mal Fragen, ob es wirklich so dermaßen notwenig ist, eine seitenlange Charakterbewerbung zu schreiben. Ja, ich weiß wie wichtig das für den späteren Spielverlauf ist und das der Charakter gut durchdacht sein soll. Trotzdem habe ich etwas Schwierigkeiten damit, seitenlang über die Vorgeschichte zu schreiben. Das mache ich, wenn ich meine eigenen Bücher schreibe, aber in einem Rollenspiel möchte ich einfach aktiv werden.

Kann ich in der Bewerbung nicht schlicht schreiben: "Ihre Mutter starb an einer Infektion, als sie 15 Jahre alt war."
Bei dem was ich bisher beobachtet habe, sollte man schreiben, als würde es gerade aktiv im Spiel geschehen?

("Der Morgen begang fast schon zu friedlich und sie war mit ihren fünfzehn Jahren alt genug um zu wissen, dass nie etwas perfekt war. Aber als sie in die windschiefe Hütte trat und ihre Mutter immer noch auf dem mit Stroh gefütterten Sack liegen sah, beschlich sie ein ungutes Gefühl. Sie hatte es geahnt, seid die ältere Frau sich vor wenigen Tagen an der rostigen Sense geschnitten hatte. etc.")

Das hilft meiner Meinung nach nicht mal den Schreibpartnern die "nur mal kurz was nachschauen" wollen, wie es oft während dem Geschehen passiert.

Ansonsten schreibe ich meist lange Beiträge, darum geht es mir auch nicht. Nur eure Bewerbungen finde ich etwas sehr abschreckend.
Zusätzlich dazu, dass ich gerne, wenn ich neu in ein Forum komme, einen "simplen" Charakter wähle. Und dieser auch von der Lebensgeschichte her nicht all zu viel erlebt hat oder weiß (was sich ja im Geschehen ändern kann), damit man keine Fehler aus Unwissenheit macht. Oder aber auch schlicht, weil man diese Tragiken (wie z.B.  Sterben der Mutter) aktiv im Spiel einbringen möchte.

LG SilverLight

Hey SilverLight,

wollte nur eben sagen, dass meine Bewerbung so ausladend ist, weil es mir persönlich Spaß macht. Ich habe aber nicht das Gefühl, dass diese Länge ein Muss ist. Es gibt in der Bewerbungsinfo eine kleine Hilfestellung dazu und zwar sind dort immer die Mindestanzahl der Wörter angegeben (die ich bei weitem überschritten habe - wie gesagt nur aus persönlichem Interesse). Ich hoffe ds hilft Smile

LG OddRole
Antworten
#7
Hallo Silver =)

Also, wie OddRole schon schrieb, GANZ so lang müssen Sie nicht sein Wink 1000 Wörte um den Dreh herum, reichen aus. Es geht uns in erster Linie darum, dass wir daraus ersehen können das der Spieler weiß, was er spielen möchte. Auch ein noch recht "junger" und "unerfahrener" Charakter kann so in seinen Grundzügen ausreichend beschrieben werden.

Ich hoffe das hilft dir weiter =)

MfG
Mahdi

PS: Das Aussterben vermeiden wir seit Jahren einigermaßen erfolgreich ^^ (auch wenn es nicht einfach ist)
Antworten
#8
Hallo SilverLight,

ich selbst bin durchaus auch kein Freund von diesen seitenlangen Beschreibungen - alleine schon wegen der Arbeit beim Durchgucken. Wink Dass die manchmal so lang werden, liegt einfach daran, dass es den Leuten Spaß macht, ihren Charakter so gründlich zu beschreiben. Bei den meisten Punkten kommt man auch ganz automatsch auf die entsprechende Länge, außer vielleicht bei der Hintergrundgeschichte. Aber das sind auch nur Anhaltspunkte, da reißt dir keiner den Kopf ab, wenn es nur 900 Wörter sind. Und wenn du ansonsten auch eher längere Postings schreibst, sollte das kein Problem werden. Hat sich im Laufe der Jahre halt so einfach als gut herausgestellt, dass sich die Leute einige Gedanken über den Charakter ihres Charakters machen.

Lieben Gruß,

Mizara
Antworten
#9
Alles klar, dann schau ich einfach mal.

Dankeschön für die Antworten

LG SilverLight
Antworten
#10
Wenn ich jetzt meinen eigenen kleinen Strang mache - wie schreibe ich da Beiträge, ohne dass ich einen meiner Charaktere benutze? Und wie füge ich dann noch Bilder ein? Also ein wenig wie hier:
http://www.aron-rpg.de/showthread.php?tid=49
also der Ork von Takana.
Antworten


Gehe zu: